Difference between revisions of "Talk:Literary and Cultural Studies:Style sheet"

From Angl-Am
Jump to: navigation, search
 
(One intermediate revision by one user not shown)
Line 6: Line 6:
  
 
You should add a note for "reprints". The treatment seems implicit in the Sterne volume: put the first publication date in square brackets behind the title, then list the publication date of the actually used edition as usual. This should probably be said explicitly, if so intended. --[[User:Nico Zorn|Nico Zorn]] 23:53, 13 March 2008 (CET)
 
You should add a note for "reprints". The treatment seems implicit in the Sterne volume: put the first publication date in square brackets behind the title, then list the publication date of the actually used edition as usual. This should probably be said explicitly, if so intended. --[[User:Nico Zorn|Nico Zorn]] 23:53, 13 March 2008 (CET)
 +
 +
Next note: there is a specially regulated page on how the Magisterarbeit cover sheet HAS to be designed that contradicts the example on this page and is pretty exact on what has to be where. I will scan the page and add it next week together with th "Merkblatt für die Anfertigung der Magisterarbeit" which gives some definite lines on the layout which is largely identical with the style sheer, though. Weirdly, despite not having been updated since '04, the Merkblatt is not accessible online. Talk about modern media... --[[User:Nico Zorn|Nico Zorn]] 23:59, 13 March 2008 (CET)

Latest revision as of 08:23, 19 May 2008

Ist da nicht ein Widerspruch zwischen Bibliography & Primary Literature? B. sagt, folgende Zitate in Klammern ([Name] [, Kurztitel] [Seite]), PL. sagt, man solle Sekundärliteratur NUR in Fußnoten schreiben? Ich zumindest verstehe momentan nicht so ganz, wie das zusammen funktionieren Soll. Intuitiv würde ich vermuten, dass beide gleich behandelt werden und die Primärtexte (bei Zitaten nach dem ersten) nur als ("[Titel]" [Seite]) angegeben werden sollen wie im Beispiel gezeigt. Könnte das einmal klarer und nicht widersprüchlich formuliert werden? Bei der Vielzahl an möglichen Belegformen weiß ich sonst nicht, wer-wie-wo-wann-was. Folgefrage: Auch bei Primärtiteln gehen vermutlich Kurztitel? Soll der Kurztitel beim ersten Zitieren vermerkt werden? (i.e.: "[...] furtheron quoted as: Literary Theory") --Nico Zorn 21:45, 6 December 2007 (CET)

2. Frage: Soll die Bibliographie nach den verschiedenen Quellenarten explizit aufgeteilt werden oder eine gesamt-alphabetische Ordnung (ohne Berücksichtigung der Quellenart, da diese durch die Zitationsform implizit ist) erfolgen? --Nico Zorn 21:47, 6 December 2007 (CET)

B=Bibliography Sek.Lit und PL= Primary Lit. Bibliographiert werden beide nach selbem Muster (jedenfalls bei heutigen Büchern). Innerhalb des Textes muß ich nicht jedesmal Hamlet perfekt zitieren, das mache ich einmal und danach kann ich mich darauf beziehen. (Hamlet, IV.ii). Wenn man Sekundärliteratur häufig zitiert kann man das auch kürzen Ian Watt (1957), p.66. Das Setzt voraus, daß man in der Bibliographie am Ende des Werks die Publikation unter Name und Jahr wiederfindet. Meine eigenen Bibliographien trennen Sekundär und Primärliteratur, sie sind dabei fast immer chronologisch. Wenn sie lang werden setze ich nach Zehnjahres- oder Jahresblöcken Zwischüberschriften. Bedienbarkeit der Arbeit ist das oberste Ziel. Individuelle Lösungen sollte man dabei moderat verwenden, die können genial sein, aber die Bedienbarkeit erschweren, wenn man Wochen braucht, um sich auf die individuelle Lösung einzulassen. --Olaf Simons 10:09, 7 December 2007 (CET)


You should add a note for "reprints". The treatment seems implicit in the Sterne volume: put the first publication date in square brackets behind the title, then list the publication date of the actually used edition as usual. This should probably be said explicitly, if so intended. --Nico Zorn 23:53, 13 March 2008 (CET)

Next note: there is a specially regulated page on how the Magisterarbeit cover sheet HAS to be designed that contradicts the example on this page and is pretty exact on what has to be where. I will scan the page and add it next week together with th "Merkblatt für die Anfertigung der Magisterarbeit" which gives some definite lines on the layout which is largely identical with the style sheer, though. Weirdly, despite not having been updated since '04, the Merkblatt is not accessible online. Talk about modern media... --Nico Zorn 23:59, 13 March 2008 (CET)