User talk:Karsten Sill

From Angl-Am
Revision as of 20:20, 23 November 2007 by Karsten Sill (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

Moin Karsten,

willkommen an Bord,

ahoy Joern Esch 11:13, 30 April 2007 (CEST)

Kleines Nachdenken über Deine Genre-Diskussion

verhake Dich nicht bei der Frage nach SF als Genre. Überhaupt sind Versuche, eine Stabile Genredefinition zu kriegen unsinn - die Dinger leben.

Die wichtigere Frage ist: warum formen Debatten die Genres. Warum bildet sich ein Genre? Einfach nur weil da zufällig gleiches zeig zusammenkommt - bis man sagt: das sieht sich ähnlich, ist ein Genre?

Alternativoption: das Genre funktioniert im Umgang mit dem Kunden und dem Markt und den Kritikern. Versuche nachzudenken, welche genre-Entscheidungen Star Trek trifft. Sie bauen eine Welt in der bestimmtes möglich ist - anderes überlassen sie anderen Genres. Sie können viele Plots integrieren - aber nicht alle. Kommt hinzu, daß sich die Serie verändert und damit das Genre auch. Ich habe den Eindruck, daß bis Voager die alte Crew noch überall auftauchen könnte. Ob sich Spock mit Partnerin einseift (erste Folge "Enterprise"...)??? Da geht irgendwo eine Genre-Grenze, vielleicht - ich habe darüber nicht nachgedacht.

Liefere mir nicht tausend Stimmen aus der Sekundärliteratur. Ich will eher ein Nachdenken am Gegenstand. Wozu dienen den Enterprisemachern die Genre-Grenzen, auf die sie sich einlassen, die sie selbst bauen, die sie verändern. --Olaf Simons 11:26, 23 November 2007 (CET)

Hallo Olaf, vielen Dank erst einmal für deine Hinweise/Kommentare. Die Genrediskussion, wie sie in der Literatur dargestellt wird, wollte ich vorerst als Einstieg verwenden. Vielleicht war meine Liste da ein wenig überflüssig. Dein erster Vorschlag würde auf die gekürzte Genrediskussion folgen, um dann anhand von Beispielen (Episoden, Szenen) zu kennzeichen/diskutieren inwiefern, welche Elemente bei Star Trek zusammenkommen und welche sich im Laufe der Zeit geändert wurden. Ob ein Vergleich mit Star Wars dann noch sinnvolle wäre wage ich zu bezweifeln bzw. vielleicht würde er den Rahmen der Arbeit sprengen. Parallelen und Unterschiede sind dennoch gegeben.

Was die Vulkanier/Menschen Duschszene betrifft, vermute ich mal, dass sich die Macher von 'Enterprise' an aktuellen amerikanischen Serien orientiert haben. Ob da jetzt auch in regelmäßigen Abständen Haut gezeigt wird, kann ich nicht beurteilen. Parallelen finde ich jedoch bei [1]Firefly und [2]Battlestar (wie verlinke ich Wörter mit externen URls?). Was mir zudem bei 'Enterprise' auffiel, sind die relativ jungen, durchtrainierten(?) Schauspieler, die ebenso ausschlaggebend für ein Genrewechsel sein könnten.

Fernab davon bin ich mit meiner Recherche wesentlich weiter als vor drei Wochen. Nur fühle ich mich von Sekundärliteratur und Star Trek Serien noch recht erschlagen, aber das werde ich die nächsten Wochen ändern. Wann könnte ich die in der Woche außerhalb deiner Sprechstunde im Büro besuchen? Oder bist du am Di länger als 18Uhr in deinem Büro? Viele Grüße --Karsten Sill 20:20, 23 November 2007 (CET)